3D-Monitore


Auf dem deutschen Markt werden verschiedene Arten von Monitoren angeboten. Die günstigsten Modelle sind oftmals schon für einen Preis von unter 100 Euro erhältlich. Teurere Modelle können jedoch auch 500 Euro oder mehr kosten. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn es sich bei dem Monitor um einen hochwertigen Gaming Monitor handelt. Hochwertige Gaming Monitore sind nämlich in der Regel 3D-Monitore, die zum Spielen eingesetzt werden können.

Nicht immer werden allerdings die 3D-Monitore als solche bezeichnet. Aus diesem Grund sollte sich der interessierte Spieler vorab erkundigen, ob das infrage kommende Modell den Ansprüchen genügt. Je nach Spiel und persönlichen Vorlieben können sich die Ansprüche an einen 3D-Monitor unterscheiden. Allgemein empfiehlt es sich allerdings darauf zu achten, dass die Bildwiederholrate ausreichend ist und dass die Reaktionszeit 2 ms oder weniger beträgt. Sollten diese Kriterien erfüllt sein, könnte ein Monitor für 3D-Spiele geeignet sein.

Die besten 3D-Monitore

BenQ XL2420T

  • BenQ
  • XL2420T
  • 24 Zoll
  • 2*HDMI, DVI-D, DisplayPort, VGA, 4*USB
  • 1920×1080

Preis: Amazon

Testergebnis BenQ XL2420T

Samsung SyncMaster S27A950D

  • Samsung
  • SyncMaster S27A950D
  • 27 Zoll
  • HDMI, DVI-D
  • 1920×1080

Preis: Amazon

Testergebnis Samsung SyncMaster S27A950D

Asus VG278H

  • Asus
  • VG278H
  • 27 Zoll
  • HDMI, DVI-D, D-Sub
  • 1920×1080

Preis: Amazon

Asus VG278H

In diesem Fall muss man dann darauf achten, dass auch die übrige Hardware, wie zum Beispiel die Grafikkarte, die Voraussetzungen für 3D-Spiele erfüllt. Sollte dies der Fall sein, ist das Spielen von solchen Games mithilfe eines 3D-Monitors und einer 3D-Brille möglich. Ohne Brille besteht diese Möglichkeit nicht, da die Bildelemente nicht in der 3D-Perspektive angezeigt werden können. Nichtsdestotrotz kann ein 3D-fähiger Monitor auch ohne eine 3D-Brille genutzt werden. Aus diesem Grund eignen sich die 3D-Monitore sowohl zum Spielen als auch zum Arbeiten.

Aufgrund dieser Tatsache kann es unter Umständen auch sinnvoll sein, einen 3D-Monitor ohne 3D-Brille zu kaufen. Der Nachteil eines Einzelkaufs besteht jedoch darin, dass ein später Nachkauf einer einzelnen Brille für den Verbraucher häufig etwas teurer ist, da inzwischen viele Hersteller kostengünstige Bundle anbieten. Deshalb empfiehlt es sich für den Verbraucher, gezielt nach solchen Angeboten zu suchen und im Internet einen Preisvergleich vorzunehmen.