BenQ XL2420T (24 Zoll)

Gepostet am Feb 4, 2013 in Angebote | 3 Kommentare

BenQ XL2420T 61 cm (24 Zoll) Monitor (HDMI, DVI, VGA, 4x USB, 1ms Reaktionszeit, 3D) schwarz

  • Das neue Gaming 3D Display in Full HD mit LED Backlight, 1ms (GtG) Reaktionszeit, 12 Mio:1 Kontrast und 350cd/m²
  • Bildschirmgröße von 60,96 cm (24 Zoll) im 16:9 Wide LED Format mit Sonderfunktionen wie Nvidia 3D Vision 2-Ready, Light Boost, Black eQualizer und Smart Scaling
  • 2x HDMI 1.4, DVI-DL, DisplayPort 1.2, VGA, 4x USB (1x Up/ 3x Down), Köpfhörerausgang
  • Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: BenQ XL2420T 61 cm (24 Zoll) 3D Gaming LED Monitor schwarz/rot, Netzkabel, VGA Kabel, DVI-DL Kabel, S Switch, Handbuch/ Treiber CD, Staubschutz Abdeckung
  • 3D ready
Benq XL2420T 61CM 24IN ANA/DIG, Neuware vom Fachhändler


Aktueller Preis:

Der BenQ XL2420T wurde von uns getestet und erhielt den sehr guten Wert von 94 Punkten. Hier finden Sie den Testbericht: Test BenQ XL2420T

3 Antworten : “BenQ XL2420T (24 Zoll)”

  1. Herbert sagt:
    35 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    BenQ XL2420T/TX 120Hz Superschneller und flexibler LCD LED 3D Monitor, 13. Januar 2012
    Rezension bezieht sich auf: BenQ XL2420T 61 cm (24 Zoll) Gaming LED Monitor (HDMI, DVI, VGA, 2ms Reaktionszeit) (Zubehör)

    Bei dem XL2420T handelt es sich um einen 24″ 1920×1080 120Hz TN LCD Monitor mit LED Backlight.
    Ports: VGA, 2xHDMI 1.4, DisplayPort und DL-DVI (Kopfhörer und USB HUB inklusive)
    ACHTUNG: 1080p 120Hz und 3D Betrieb NUR über ein DP oder DL-DVI Kabel (wird mitgeliefert)
    HDMI unterstützt keine 120Hz 1080p, egal wie oft sich das die Leute wünschen.^^

    Der Monitor ist wohl einer der schnellsten (wenn nicht der schnellste),
    und somit für extrem zeitkritische Anwendungen wie FPS Spiele prädestiniert.

    Vor allem der 120Hz Betrieb ist ein Genuss, selbst das rumziehen der Fenster am Desktop wir ein neues Erlebnis,
    so smooth und klar wie noch nie. Der direkte Vergleich zu 60Hz wirkt gewaltig.
    Dank 120Hz natürlich auch Nvidia 3D Vision ready und zertifiziert 🙂

    Die Verarbeitung des Monitors scheint sehr gut, aufgrund des massiven Sockels wackelt nichts.
    Die Neigungs- und Höhenverstellung machen richtig Sinn, Pivotfunktion fürs Programmieren oder Surfen im Hochformat inklusive!

    Praktisch ist zudem die externe Bedieneinheit (mit Mausrad^^), da leider die im Bildschirm integrierten Touch-Tasten sehr ungenau und träge arbeiten.
    Oft dauert es 10 Versuche, und erst mit der ganzen Hand vorm Taster regiert der Touch auf die Eingabe. Aber mit der extra Maus ist man viel schneller im Menü unterwegs.

    Das Menü ist gewaltig, sehr viele Einstellmöglichkeiten, und sehr viele Presets verfügber.

    Leider sind nicht alle Einstellungen in jedem Modus verfügbar, der Zusammenhang warum ja oder nein ist mir nicht erkennbar.
    Im 3D Modus sind lediglich Lightboost (Brightness) und Contrast einstellbar, was aber bei fast allen 3D Monitoren der Fall ist.
    Zudem sind einige Einstellungen des Herstellers und der CounterStrike Profis als Download erhältlich,
    das Update zum Monitor funktioniert per Mausklick ohne Probleme.

    Die Helligkeit ist mit bis zu ca 400cd/m2 bei 100% gewaltig, beim Surfen muss ich die Brightness auf 0-20% runterkurbeln, um nicht zu erblinden.
    Kontrast und Farbwiedergabe je nach Modus angenehm, gut bis sehr gut und nicht zu aufdringlich (Ca bis 90% sRGB). In manchen Modi jedoch nicht ganz Farbecht.
    Kalibriert ist der Monitor semiprofessionell Photoshop tauglich, doch zum Farben und Foto schauen ist der Monitor auch nicht gemacht 🙂

    Bei 100% Brightness ist ganz leichtes LED backlight bleeding im Randbereich erkennbar, jedoch nur bei komplett Schwarzem Testbild und sonst nicht störend.
    Gamma und Farbtemperatur wirken sehr gut, sind auch einstellbar.
    Dazu gibt es in einigen Gaming modes die Möglichkeit die unteren Schwarzwerte leicht zu erhöhen (Black eQualizer),
    um in sehr dunklen Bildbereichen einen höheren relativen Kontrast zu erreichen.

    Die Reaktionszeit sowie der Input Lag des BenQ sind phänomenal! Keine Schlieren, kein Tearing, kein Lag.
    Input Lag fast nicht messbar (kleiner 10ms!) Und dabei keine negativen Wirkunges des (deaktivierbaren) Overdrives erkennbar.

    Also im 2D Betrieb bei 120Hz einfach ein Genuss, egal ob schnelle Spiele, Filme oder Surfen. Einfach perfekt.

    Natürlich ist auch der 3D Betrieb ein Wahnsinn. Getestet mit Nvidia 3D Vision 2.
    Setup kein Problem, auch mit zwei Blidschirmen (ein 60Hz dazu) lauffähig!
    Die Helligkeit im 3D Mode ist sehr gut, dank des schnellen Panels sind nur relativ wenig Ghosting oder Xover Nebeneffekte erkennbar.
    Im unteren Drittel sind bei manchen (wenigen) Anwendungen/Spielen unter hohem Kontrast doch deutliche Geister-Bilder (Crosstalking) vorhanden,
    was gerade bei Spielen negativ auffällt, da dort unten üblicherweise die getragene Waffe oder das Rennauto positioniert ist.
    Dieser Effekt ist jedoch durch individuelle Kontrasteinstellungen leicht, aber meist nicht gänzlich, zu korrigieren.
    Eventuell liegt es nicht nur am Monitor, sondern auch an der Sync des 3D Vision Controller.
    Ich werde weitere Tests durchführen.

    Urteil: Sehr guter Multimedia und 2D/3D Gaming Monitor!

    Leider hatte das erste Modell einen Pixelfehler und ging retour. Das zweite war perfekt.
    Also unbedingt testen und die Möglichkeit eines Umtausches sichern, dann steht dem Vergnügen mit dem XL2420T nichts im Weg.

    Ohne Webung zu machen: Getestet, gemessen und kalibiert mit Colorimeter, verglichen mit LCDs und CRTs.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. David Gedult sagt:
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    BenQ XL2420T + NvidiaVision 2, 17. Januar 2012
    Rezension bezieht sich auf: BenQ XL2420T 61 cm (24 Zoll) Gaming LED Monitor (HDMI, DVI, VGA, 2ms Reaktionszeit) (Zubehör)

    Um meinen PC 3D-fähig zu machen, habe ich mich nach einiger Internet-Recherche für den „BenQ XL2420T“ mit der Shutter Brille „Nvidia Vision 2“ entschieden und möchte Euch gerne meine subjektiven Eindrücke des Systems inklusive Brille schildern. Auf den 2D-Betrieb gehe ich nur kurz ein, der wurde ja in anderen Rezensionen ausführlich behandelt.

    Inbetriebnahme:

    Monitor und Brille sind schnell aufgebaut und angeschlossen. Die aktuellen Geforce-Treiber von Nvidia enthalten auch die 3d-Treiber, somit ist eigentlich nichts neu zu installieren. Der Monitor wird von Windows 7 automatisch installiert. Es ist auch kein Problem, den Monitor zusammen mit einem 60Hz-Display zu betreiben. Es waren bei beiden Produkten keinerlei Beanstandungen wie Pixelfehler, Kratzer oder ähnliches festzustellen.

    2D:

    Im 2D Betrieb fallen die im Vergleich zu einem 60Hz-Schirm wesentlich weicheren Bewegungen auf. Farben und Kontrast sind für meine Ansprüche absolut ok, ich mache aber auch keine anspruchsvollen Fotobearbeitungen. Natürlich kann man in den OSD-Menüs auch einiges einstellen, aber das habe ich noch nicht getan. Die seitlichen Knöpfe funktionieren bei mir gut, quasi berührungslos.

    3D:

    Für e-Sports-Fans soll der 3D-Betrieb ja nichts sein, da z.B. das Zielen bei FPS (übersetzt als „Erste schießende Person“… lol…) etwas langsamer ist, da man ja fokussieren muß. Diese Spieler haben aber Vorteile bei dem 120Hz-2D-Modus.
    Ich bin ein gelegenheits- und Genuß-Spieler und spiele lieber in echtem 3D. Wie erwähnt benutze ich die Nvidia Vision-2-Brille.

    Meine Eindrücke:

    1. Flimmern: (+) Man muß sich schon sehr konzentrieren, um überhaupt ein Flimmern wahrnehmen zu können. Ich war jedenfalls überrascht, wie ruhig das Bild ist.

    2. Helligkeit: (+) Das Bild ist etwas dunkler als im 2D-Betrieb, aber auch hier war ich positiv überrascht. Es ist kein Problem, bei Tageslicht zu spielen. Es war auch nicht nötig, bei Spielen den Helligkeitsregler zu verändern. Die Ausleuchtung ist im unteren rechten Eck NUR im 3d-Betrieb etwas schwächer, was aber kaum auffällt und auch nicht stört.

    3. Reflexionen: (+) Der Monitor ist komplett entspiegelt. An der Brille ist ein Teil des Rahmens nicht entspiegelt, ich konnte aber auch hier selbst bei nicht abgedunkeltem Raum keine störenden Reflexionen feststellen, wie andere User berichten. Das hängt aber natürlich von der Umgebungsbeleuchtung ab.

    4. 3D-Eindruck: (+) Das Bild wirkt sehr tief, ragt allerdings im Normal-Betrieb nur wenig aus dem Monitor heraus – was aber logisch ist, da man ja normalerweise nur 50cm vom Monitor entfernt sitzt und nur die wenigsten Objekte sich näher befinden. Geht man in 2m Entfernung, wird das Bild noch tiefer. Dafür ist der Monitor dann natürlich zu klein. Im Render-Modus kann man über ein Scrollrad des IR-Senders die Tiefe stufenlos einstellen.

    5. Ghosting: (+) Tritt manchmal auf, vor allem bei einem harten schwarz/weiß-Kontrast. Ist aber sehr selten und das Geisterbild ist dann auch sehr blaß. Bei Videos habe ich noch kein Ghosting festgestellt.

    6. Games: Ich hatte Anfangs bedenken, ob mein 4 Jahre altes System (GTX 285, Intel Q9550, 8GB DDR2) bei einigermaßen aktuellen Spielen ausreichend ist. Ist es, wenn man die Detailstufen reduziert. Battlefield Bad Company 2 läuft auf Detail=minimal mit 1920×1080 mit 60 FPS in 3d. Bluray 3d habe ich noch nicht probiert.
    GTA4 läuft auch in 3d, alledings fehlerhaft, da die im Spiel erzeugten Schatten nicht echt 3d sind, sondern nur 2d über das Bild gelagert scheinen, so dass es sehr unangenehm ist. Welche Spiele wie gut für 3d geeignet sind, kann von nvidia.de entnommen werden.

    7. 3dvisionlive.de / youtube.de/3d: (o) Vorab sollte erwähnt werden, dass es sich bei diesen 3d-Content-Seiten um Beta-Versionen handelt. Einerseits erstaunt es, dass 720p-Videostreams ganz flüssig wiedergegeben werden und in tollstem 3d erscheinen, auf der anderen Seite funktioniert der 3d-Modus manchmal einfach nicht und erzeugt Fehlermeldungen. Außerdem nervt es, dass der Monitor bei Ansicht von 3-D-Bildern im Browser zwischen jedem Bild (manchmal aber auch nicht…) kurz in den 2-D-Modus wechselt. Das heißt konkret, dass alle angeschlossenen Bildschirme mehrmals an- und ausgehen (ca. 3sek) und die Grafikmodi verändern. Das Problem tritt bei vielen Usern auf ist wird möglicherweise durch updates von Plugins (Silverligt) oder der Homepage verbessert werden. Nvidia hat mich da doch selten enttäuscht.

    Fazit: Kann den Monitor wirklich nur jedem empfehlen, der sich für 3d interessiert und der die Kosten von 500Euro inkl. Brille nicht…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Brainbug sagt:
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Bester TN-Panel Monitor fürs Spielen., 29. April 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: BenQ XL2420T 61 cm (24 Zoll) Gaming LED Monitor (HDMI, DVI, VGA, 2ms Reaktionszeit) (Zubehör)

    Eine große Rezension macht eigentlich gar keinen Sinn, da der Monitor auf den einschlägigen
    Seiten eh schon getestet wurde (z.b. prad).
    Kurz um: Es ist der beste Gamingmonitor auf dem Markt. (Stand: 29.04.2012)
    Ich wurde weder enttäuscht, noch überrascht. Der BenQ XL2420T hält, was die Tests versprochen haben.
    Derzeit gibt es keinen anderen Gamingmonitor, der auf gleichem Niveau arbeitet. Sei es Reaktionszeit
    oder geniale Features wie der Black Equilizer.

    Wer nen Monitor zum Daddeln sucht wird hier fündig. Bildqualität ist für TN-Panels herausragend.
    Wer den Monitor für den professionellen Grafiker- und Bildbearbeitungsbereich kauft ist selber schuld,
    aber dafür ist er eben auch nicht da.

    10/10. Nahezu perfekter Spielemonitor.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.