Samsung Syncmaster S22A200B (22 Zoll)

Gepostet am Jan 19, 2013 in Angebote | 3 Kommentare

Samsung Monitor S22A200B 54,6 cm (21,5 Zoll) Widescreen TFT (LED, DVI, Reaktionszeit 5ms) schwarz

  • Bildschirmgröße: 54,61 cm Wide (22 Zoll), Helligkeitswert 250 cd/m²
  • Display: Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel, Pixelabstand : 0,248 mm
  • Maße: 585 x 387 x 140 mm und Gewicht: 5 kg
  • Funktionen: Vielfältige Einstellungsmöglichkeiten über OSD, MagicBright, MagicColor, MagicAngle, ECO Saving
  • Lieferumfang: Signalkabel, Netzkabel, Netzteil, Treiber-CD, Multiscreen Software (CD), und Handbuch (CD)
SyncMaster S22A200B - LCD-Display - TFT


Aktueller Preis:

Ähnliche LED Monitor Produkte

3 Antworten : “Samsung Syncmaster S22A200B (22 Zoll)”

  1. Karno "Karno" sagt:
    12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Samsung S22A200B 54,6 cm (21,5 Zoll) Widescreen TFT-Monitor (LED, DVI, Reaktionszeit 5ms) schwarz, 28. Februar 2012

    Ich suchte einen 22 Zoll Monitor für den Office-Betrieb, der

    + dessen Bildschirmoberfläche nicht spiegelt
    + der einen stabilen Standfuß hat, da dieser Monitor nicht auf meinen Schreibtisch sondern auf eine kleineren Nebentisch stehen muß
    + der einen Analog und einen digitalen Eingang hat (Analog, wegen Nutzung meines älteren Notbebooks)
    + dessen Gehäuseteile auch nicht glänzen (wegen der Staubanfälligkeit und störende Reflexion bei Gegenlicht)

    Genau das bietet mir dieser Monitor.

    Ich benutze den Monitor ausschließlich zum reinen Office Betrieb (unter Win XP und Win 7).
    Beide Betriebsysteme erkannten den Monitor automatisch (es werden auch noch extra Monitortreiber auf CD mitgeliefert werden).
    Auf der CD befindet sich auch noch eine Steuerungssoftware, die ich aber nicht benutze (bzw. nicht brauche).

    Zum Bild:
    Das Bild des LED Monitors ist erstaunlich gut – der Monitor strahlt so hell, dass ich ihn auf fast halbe Helligkeitbetreibe. Selbst bei nur analoger
    Ansteuerung ist das Bild hervorragend. Ich betreibe den Monitor in beiden Modis (Analog und DVI dh. ich habe beide Eingänge mit Kabel belegt über eine
    Dokingstation) und lasse den Monitor automatisch je nach benutztem Notebook den Eingang selber wählen (ich benutze ein neues und ein älteres Notebookmodell),
    was auch sehr gut funktioniert (Onboardgrafikchips GMA x3100 und GMA 4500 HD).
    Meine Notebooks können (obwohl beide nur 15 Zoll Geräte) auf den Monitor die volle Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel des Monitors hervorragend darstellen.
    Die Schriftgröße erscheint mir bei dieser Monitorgröße und Auflösung harmonisch und auch als Brillenträger gut verkraftbar (was mir bei gleicher Auflösung und 17 Zoll
    Bildschirmen so nicht gelingt, zu sagen).

    Sonnenstrahlen und andere Lichtquellen bemerke ich bei diesem Monitor kaum als Störung (wohl wegen der großen Kontrast und Helligkeitfähigkeit und
    schließlich wegen der hervorragend entspiegelten Oberfläche). Die Farbdarstellung ist für meine Office Anwendung und gelegentliche Photo/Bilderwaltung
    nicht nur ausreichend sondern erstaunlich gut. Aber auch hier habe ich soviel Spielraum gefunden, das ich eher runter geregelt habe (Farbtemperatur,) weil mir
    die Farben in macher Softwareumgebung fast zu intensiv waren.

    Die Photoprofis werden wohl andere Kriterien benötigen als ich.

    Wie sich der Monitor im Spielmodus verhält, kann ich nicht sagen, weil ich diesen ausschließlich nur im Officebetrieb nutze.

    Die fehlende Höhenverstellung ist schade, stört mich persönlich weniger,da der Monitor bei mir perfekt steht – es wäre aber ein Sahnehäubchen, wenn diese
    vorhanden wäre.
    Der Monitor läßt sich am Netzteilmodul (was am Monitorständer angepflancht ist) richtig ausschalten, ansonsten gibt es einige einstellbare Energiesparmodis
    (am Monitor selber oder über die mitgelieferte Software wie MagicBright, MagicColor, MagicAngle, ECO Saving). Mir reichen auch hier die Werksvorgaben (und
    bei Nichtgebraucht schalte ich den Monitor komplett aus).

    Geräusche vom Netzteil oder Gehäuse sind mir (und meiner Frau auch nicht – die hat nämlich Mausohren!) bisher nicht aufgefallen.

    Alles in einem fühlt sich dieser Monitor an, als ob er für eine Businessumgebung gebaut worden ist (dh. für mindestens tägl. 8-10 Stunden Arbeit), nicht elegant, dafür
    schnörkellos und sehr praktisch.

    MfG.
    Karno

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Alpha "W.H." sagt:
    5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Super Bild, billiges Gehäuse!, 12. März 2012
    Von 

    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

    Für meinen Büro – PC und als Zusatzbildschirm für meinen Laptop habe ich einen günstigen und guten Monitor gesucht. Der SAMSUNG S22A200B hat ein sehr gutes, helles und kontrastreiches Bild. Ich musste sogar etwas zurückdrehen, da er richtig blendet, wenn ich nur die Schreibtischleuchte anhabe. Nach der Installation von Windows_7 ohne Probleme sofort erkannt und betriebsbereit. Das Netzteil als ein Stück des Fußes zu verwenden finde ich eine geniale Idee. Rundherum also zufrieden mit der Technik und dem Bild!
    Die Wertung mit nur 3 Sternen erfolgte einzig und allein auf die billige Verarbeitung mit den verwendeten Plastik – bzw. Kunststoffmaterialen. Sieht wohl „edel“ aus und täuscht schwarz eloxiertes und gebürstetes Aluminium vor, ist es aber nicht. Das größte Manko sind die äußerst billigen Menüschalter am unteren Bildschirmrahmen. Sieht aus wie „eingesägt“ und da die Tasten – Beschriftungen auch dunkel sind, so gut wie gar nicht zu lesen. Einzig gut ist, dass die Menüpunkte über den Tasten auf dem Bildschirm eingeblendet sind.
    Fazit: Wer nicht soviel Wert auf „teuere“ Verarbeitung legt ist mit diesem LED – Bildschirm bestens bediemt!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Leider nicht perfekt, 11. Februar 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Samsung Monitor S22A200B 54,6 cm (21,5 Zoll) Widescreen TFT (LED, DVI, Reaktionszeit 5ms) schwarz (Zubehör)

    Ich habe den Monitor jetzt seit ca. 2 Wochen.
    Kurz zum Versand, dieser war wirklich schnell und lief reibungslos.
    Die Verpackung war auch gut und mehr als ausreichend.

    Nun zum Produkt.
    „Leider nicht perfekt“, wie ich im Titel schon erwähnt habe.
    Der erste Eindruck vom Monitor ist wirklich gut.
    Matte Oberflächen, wertige Materialien überall.
    Plastik, allerdings in überzeugender Optik gebürsteten Alus und schön stabil.
    Besonders wichtig: ein MATTES Display.

    An der Vorderseite hat der Monitor mechanische Tasten zur manuellen EInstellung der Darstellung, etc.
    Diese reagieren gut und sind ausreichen groß, jedoch fallen diese nichtstörend auf.
    Hier ist eigentlich positivhervorzuheben, dass die Tasten nicht aufgesetzt sind, sind sind Teil der Front des Monitors.
    Die Zwischenräume sind somit herausgestanzt, ich meine jedoch eher ausgesägt. Das führte in meinem Fall dazu, dass die Kanten an manchen Stellen ausgefranst sind. Hier muss man aber schon genau hinsehen.

    Die Rückseite, na ja.
    Fällt ohnehin nie auf, da eben Rückseite, auch hier ist alles gut verarbeitet.
    Positiv herzuheben ist hier, dass man sich entscheiden kann, den Monitor mit einer Halterung (Schwenkarm wäre super) an der Wand befestigen kann. Den muss man natürlich sepparat erstehen.
    Auch ist eine Aussparung zu finden, die man entweder als „Tragegriff“ nutzen kann, aber auch das Netztteil ist hier platzsparend unterzubringen. Dieses hält ganz gut.

    Nun zum absoluten Vorteil gegenüber anderen Monitoren in der Preis-/Größenordnung.
    Der Standfuß.
    Super ist, dass der Monitor sich durch den Fuß in einer wirklich angenehmen Höhe befindet.
    Auf einem durchschnittlichen Schreibtisch hat man immer einen angenehmen Blickwinkel auf den Monitor.
    Der Standfuß an sich besteht aus 2 Teilen.
    Die Bodenplatte (hier können Kabel in einer Führung platzsparend untergebracht werden) und
    dem „Verbindungsstück“ (das ist, tata, das Netzteil).
    Das Verbindungsstück wird in das Bodenteil gesteckt und mit an der Rückseite des Monitors durch eine Klickverbindung angebraacht.

    Und jetzt leider zu den Nachteieln des Gerätes.
    Der Monitor soll nach Beschreibung schnell auf und wieder abgebaut werden können.
    Ich habe hier eine ganz andere Erfahrung gemacht.
    Nachdem ich den Monitor wieder abbauen wollte, konnte ich den Fuß nicht mehr entfernen.
    Die Verbindung saß so bombenfest, dass sich beim Abnehmen die Rückseite des Monitor unter lautem Knacken wölbte.
    Der Fuß ging nicht ab.
    Der Support von Samsung meinte, das sei „normal“, ich finde nicht.
    Immerhin soll der Monitor ja ultraportabel sein.
    Mittlerweile habe ich es geschafft, aber der Monitor und der Fuß weisen nun Kratzspuren und sogar eine Absplitterung auf!
    Meines Erachtens nach ein absolutes NoGo, da ich den monitor nach Anweisung montiert hatte.

    Weiterer Nachteil des Monitors ist das LED-Backlight.
    EIgentlich ja schön, aber die effektive Ausleuchtung des Monitors ist bescheiden.
    Dies fällt schon auf, wenn man das Gerät einschaltet.
    Unten und oben erscheinen jeweils 2 dominate Lichtkegel, die im späteren Betrieb nicht mehr so auffallen.
    Die Farben, sowohl unter VGA, als auch DVI/HDMI auf DVI sind nicht wirklich gut einzustellen.
    In meinem Fall hatte der Monitor einen auffallenden Gelbstich.
    Nachdem ich den Monitor via die Software von Samsung aufwändig eingestellt hatte, ist es nicht mehr so schlimm.

    Ich habe mich dazu entschieden, den Monitor trotz der Mängel doch zu behalten, da in meinem Fall der Kontakt zum Verkäufer und auch zum Support zu Amazon keine Lösung brachte, ich nach dem ganzen Hin-und Her auch keine Lust auf weitere Scherereien hatte.
    Immerhin muss man ja auch mal abreiten…

    Fazit:
    Wer nicht allzuviel in der Preisklasse erwartet, einen stromsparenden Monitor mit mattem Display sucht und diesen nicht allzuoft auf und abbauen möchte, ist hier richtig.
    Allerdings gibt es ähnliches auch günstiger.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.