Samsung SyncMaster S22A350H (22 Zoll)

Gepostet am Dez 22, 2012 in Angebote | 3 Kommentare

Samsung S22A350H 55,8 cm (22 Zoll) Wide Screen LED-Monitor (HDMI, VGA, 2ms Reaktionszeit)

  • 54,61 cm (22 Zoll) LED Display, 1920 x 1080 Pixel native Auflösung
  • Kontrast (dynamisch): Mega Contrast
  • Reaktionszeit: 2ms (G/G)
  • Herstellergarantie: 24-Monate Vor-Ort-Abholservice
  • Lieferumfang: SyncMaster S22A350H LED, Netzteil, Netzkabel, Signalkabel, Multiscreen Software, Treiber, Handbuch
Bildschirmdiagonale: 22" \r\nPaneltyp: a-si TFT/TN\r\nAuflösung: 1920 x 1080\r\nPixelabstand: 0,248mm\r\nDarstellende Farben: 16,7M\r\nHelligkeit 250 cd/m² \r\nKontrast Mega contrast\r\nReaktionszeit: 2ms\r\nBlickwinkel (H/V): 170° / 160°\r\nEingänge: VGA, DVI\r\nGehäusefarbe: Rose Black\r\nAudio: nein \r\nHalterung: \r\nNetzteil: \r\nStromsparmodus: \r\nAbmessung (BxHxT): 523,9 x 406,9 x 239,6 mm\r\nGewicht: 3,15 kg / netto\r\nZertifizierung: \r\nExtras: \r\nGarantie: \r\n\r\n\r\nIrrtüme


Aktueller Preis:

Mehr LED Monitor Produkte

3 Antworten : “Samsung SyncMaster S22A350H (22 Zoll)”

  1. 170 von 178 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Absoluter Spitzen Monitor, 21. November 2011

    Habe diesen TFT als 27″ Version seit dem Wochenende und ich bin hellauf begeistert.
    Habe von einem 24″ LED TFT von BenQ gewechselt und habe es in keinster Weise bereut.

    Kommen wir mal zum wichtigsten an einem Monitor, nämlich dem Bild.

    Das Bild ist sehr gleichmäßig ausgeleuchtet, es ist keinerlei clouding erkennbar! Nichtmal das einstrahlen der Hintergrundbeleuchtung ist zu sehen, das heißt keine störrenden Lichthöfe die einem das Bild am Rand aufhellen. Pixelfehler habe ich ebenfalls vergeblich gesucht.
    Viele haben sich aufgeregt das die Werkseinstellungen vom Monitor so schlecht sind, das fand ich nicht. Die Farben wirken in den Standardeinstellungen sehr natürlich. Über das Menü kann man die Farben noch nach Wunsch anpassen. Dazu stehen einem mehrere Farbtemperaturen(Warm1, Warm2, Normal, Kalt1, Kalt2, Benutzerdefiniert) zur Verfügung, außerdem hat man noch die Möglichkeit die einzelnen Grundfarben (Rot, Grün, Blau) in ihrer Intensität zu verstellen um ein perfektes Bild zu erreichen.
    Zusätzlich ist noch eine Samsung eigene Einstellung vorhanden, nämlich MagicColor. Wenn diese Einstellung aktiviert wird werden die Farben nochmals aufgepept, die Farben wirken dann ziemlich kräftig und intensiv. Wie ich finde genau richtig für Spiele 🙂
    Es gibt 2 verschiedenen Einstellungen, aktiviert und intelligent. Im inteligenten Modus werden die Farben je nach Bild etwas angepasst. Wie ich finde ein guter Kompromiss wenn man nicht nur Spielt.

    Im Menü finden sich noch weitere Einstellungen für Helligkeit, Kontrast, Gamma und Schärfe. Zudem kann man noch die Reaktionszeit einstellen auf Normal, Schnell oder Schnellstes. Außerdem gibt es noch Stromsparmodi, welche aber einfach nur die Helligkeit verringern.
    Zudem gibt es auch hier wieder Samsung eigene Einstellungen wie MagicBright und MagicAngle. Letzteres ist wie ich finde ein sehr cooles Feature wenn man mal aus einem doofen Winkel zum Beispiel einen Film auf dem Monitor schauen möchte. Die Funktion wird zwar sicherlich nicht so oft zum Einsatz kommen, da man ja meist normal von vorne auf den Monitor schaut, aber es ist gut zu wissen, dass man könnte, wenn man wollte.

    Anfangs hatte ich etwas Angst das die 27″ zu groß sind sodass sich das Bild am Rand dann schon verfärbt. Aber Fehlanzeige. Das Bild ist wirklich sehr gleichmäßig und der Blickwinkel ist für ein TN Panel ziemlich gut.

    Zum Thema Ghosting oder Schlieren.
    Ich habe mehrere Spiele getestet und konnte weder bei Rennspielen, noch bei schnellen Shootern einen der Effekte erkennen. Und ich Stufe mich da als sehr pingelich ein!
    Zusätzlich habe ich noch einen Test von Prad.de laufen lassen, welcher Schlierenbildung festellen soll (rotes Viereck auf grauem Untergrund). Hier war ein ganz ganz minimales Schlieren zu erkennen, aber die Farbkombination stellt sowas wie ein worst Case Szenario dar. Also sollte man nicht soviel darauf geben und sich auf seinen eigenen Eindruck verlassen. Und der ist einfach nur perfekt.

    Die Verarbeitung vom Monitor ist sehr gut. Am Display konnte ich keine Spaltmaße oder unsaubere Ecken entdecken. Beim Fuß sind an den Verbindungsstellen zum Monitor kleiner Spaltmaße, welche mich aber nicht weiter stören, da diese eh nicht auffallen.
    Der Rahmen ist wie aktuell üblich komplett in Hochglanzoptik. Der Display an sich ist aber matt.
    Die Touchleiste ist eine feine Sache. Es sieht edel aus und reagiert auch sehr gut. Lediglich wenn es dunkel ist hat man etwas Probleme die Tasten zu finden, aber das ist auch bei den meisten anderen TFTs so, auch wenn diese richtige Tasten haben.
    Das Netzteil vom Monitor ist extern. Die Kabel sind ausreichend lang um den Tft auch auf einem Großen Schreibtisch unterzubringen. Das Netzteil und der Display geben keinerleich Störgeräusche von sich, weder beim ändern der Helligkeit, noch im Standby.
    Der Bildschirm ist ein bisschen nach vorne und etwas mehr nach hinten neigbar. Das geht etwas schwer, aber damit ist wenigstens sichergestellt das der eingestellte Winkel auch bestehen bleibt.

    Kleine Probleme und ihre Lösung:

    Anfangs war ich etwas erschrocken das schwarz garnicht schwarz ist, sondern eher grau. Doch dafür gab es auch Abhilfe im Menü. Hier findet man nämlich die Einstellung für den Schwarzwert des TFTs, allerdings nur wenn man diesen über HDMI betreibt.(Wie es über VGA ist weiß ich nicht)
    Stellt man den HDMI Schwarzwert auf gering erhält man ein für TN Panels sehr gutes und sattes Schwarz.

    Ein weiteres kleines Problem ist das wenn man den Rechner runterfährt und der TFT noch angeschaltet ist dieser dann standardmäßig auf den VGA…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 84 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Preis/Leistung sehr gut, 15. April 2011
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Samsung SyncMaster S22A350H 55,8 cm (22 Zoll) Widescreen LED Monitor (HDMI, VGA, 2ms Reaktionszeit) (Personal Computers)

    Vorneweg: Ich bewerte nach Preis/Leistungs-Verhältnis, also vergleiche dieses Display nicht mit zig-fach teureren Geräten.

    Der Monitor wird zusammen mit folgendem Zubehör geliefert:
    – Fuß/Sockel demontiert
    – Externes Netzteil und Netzkabel
    – VGA-Kabel (kein HDMI/DVI-Kabel!)
    – Bedienungsanleitung und CD mit Treiber und zusätzlicher SW

    Der Aufbau erwies sich als etwas hakelig, weil der Fuß aus zwei Teilen zusammen gesetzt und verschraubt werden muss (kein Werkzeug nötig). Eben dieses Zusammenstecken war auf dem Beipackzettel und der Anleitung relativ schlecht illustriert. Das doch recht große Spaltmaß ließ mich vermuten, dass hier etwas klemmte. Nach mehreren Verbesserungsversuchen musste ich aber feststellen, dass es nichts zu verbessern gab und der Fuß einen m. E. etwas großen Spalt zwischen den beiden Teilen besitzt.
    Aufgestellt und angeschlossen war das Display dann sehr schnell. Negativ fiel mir auf, dass nur ein VGA-Kabel beigelegt ist. Ein HDMI/DVI-Kabel fehlte. Schade, denn auf die paar Cent sollte es nicht ankommen.
    Also aus dem eigenen Fundus bedient.
    Optisch und haptisch macht das Display sich sehr gut, auch wenn der schwarz-rote Rahmen ein wenig zur elektrostatischen Anziehung von Staub neigt.
    Die Einstellung des Monitors und das Menü sind gut selbst erklärend, die Bedienungsanleitung muss nicht konsultiert werden. Schaden tut es aber auch nicht.
    Zur eigentlichen Aufgabe, der Bilddarstellung:
    – Fehlerhafte Pixel konnte ich keine entdecken, weder „weiß“ noch „schwarz“
    – die Werkseinstellung ist zu hell und kontrastreich, aber das ist ja leider oft üblich -> Effekthascherei!
    – nach einigen Anpassungen war ich dann mit der Darstellung sehr zufrieden
    – ich konnte weder relevante Helligkeitsunterschiede des Backlights entdecken
    – noch gab es in der Bildwiedergabe (Still und Bewegt) größere Mängel zu erkennen
    – die Energiesparfunktionen sind schnell und einfach aktiviert und eingestellt
    – Die Menü-Bedienung wird mechanikfrei mit „Berührungsflächen“ am unteren Monitorrahmen realisiert.
    Diese sind etwas träge, aber man gewöhnt sich daran.

    Summa summarum kleine Abzüge für die Mechanik, die schlechte Werkseinstellung und das fehlende HDMI/DVI-Kabel.
    Ergibt ein „gut bis sehr gut“ und da es 3,5 Sterne nicht gibt, runde ich auf 4 auf.

    PS.: Und jedem, der hohen Wert auf eine natürliche Farb- und Bildwiedergabe legt, möchte ich ein Colorimeter empfehlen. Dann muss man auch nicht viel an den Bildeinstellungen drehen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. M.Schmidt sagt:
    50 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Monitor gut, Standfuss mies, 16. Oktober 2011
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

    Habe nach einigem hin und her (Acer 27 Zoll hatte bei zwei Lieferungen Pixelfehler) nun diesen SyncMaster ausprobiert…
    Zum Monitor und Bild:
    Der Monitor selbst ist sehr gut. Super Farben, Super Kontrast, Schnelle Reaktionzeiten. Man muss aber schon etwas in den Einstellungen fummeln bis es wirklich gut passt.
    Eco Sensor ausschalten, Gamma auf Stufe 3, schnellste Reaktionszeit einstellen, Schwarzwert, Helligkeit 100, Farbe vollständig, Magic benutzerdefiniert:
    Habe den Bidlschirm noch mit Windows 7 kalibriert – Gamma noch weiter runter gestellt und Clear Type verbessert. Zudem habe ich in der Systemsteuerung bei meiner
    Nvidia GTX 580 die digitale Farbanpassung auf 65 Prozent gesetzt (deswegen ist Magic benutzerdefiniert).
    Zum Standfuss:
    O Mann, wie kann man einen guten Monitor mit so einem miesen Standfuss versauen?! Der Monitor steht zwar nach 15 Minuten Schweiß und hin und her, aber ich habe trotzdem
    Angst das er irgenwie mal umkippt wenn man hinhutzt, da der Stanfuss nur locker(!) im Monitor steckt um ihn zu halten.
    Das war beim Acer eindeutig besser.
    Toucheinstellungen:
    Das Menu einzustellen braucht auch etwas Fingerspitzengefühl, da der Sensor auf Berührung nur bei genau gesetzten Druckpunkten reagiert.

    Fürs Bild 5 Sterne.
    Für den Rest 1 Stern.
    Macht im Schnit 3 Sterne.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.