Samsung SyncMaster T24A350 (24 Zoll)

Gepostet am Feb 20, 2013 in Angebote | 3 Kommentare

Samsung T24A350 61 cm (24 Zoll) Wide Screen LED-Monitor, Energieeffizienzklasse B (HDTV-Tuner, HDMI, Scart, VGA, Composite, 5ms Reaktionszeit) rose schwarz

  • 60,96 cm (24 Zoll) LED Monitor mit 16,7 Mio. Farben
  • Kontrast (dynamisch): Mega DCR / Auflösung (nativ): 1.920 x 1.080 Pixel
  • Reaktionszeit: 5 ms (G/G)
  • Herstellergarantie: 24 Monate Vor-Ort-Abholservice
  • Lieferumfang: T24A350, Fernbedienung, Signalkabel, Netzkabel, Treiber-CD, Handbuch (CD)
  • USB-Anschluss
  • HD ready
Monitor SyncMaster T24A350 LED / 24" (60,96 cm) / 1920x1080 / 5ms / 300cd/m2 / DVB-C (HD) DVB-T (analog) / schwarzrosé / 2 Jahre


Aktueller Preis:

Ähnliche LED Monitor Produkte

3 Antworten : “Samsung SyncMaster T24A350 (24 Zoll)”

  1. LorsLoveNow sagt:
    64 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Begeisterung Pur!, 26. Oktober 2011
    Rezension bezieht sich auf: Samsung SyncMaster T24A350 61 cm (24 Zoll) Widescreen LED Monitor, Energieeffizienzklasse B (HDTV-Tuner, HDMI, Scart, VGA, Composite, 5ms Reaktionszeit) rose schwarz (Zubehör)

    seit 2 tagen ist er in meinem besitz und ich bin begeistert ohne ende! Superscharfes, klares bild (werkseinstellungen sind allerdings für die tonne, daher natürlich selber nochmal nachjustieren)

    betreibe den monitor u.a. am pc über HDMI –> WICHTIG: signalquelle unter HDMI/DVI muss man ggf. umbenennen in PC, damit das pc-bild per HDMI einwandfrei ist! (sonst siehts unscharf und total schlecht aus) steht allerdings auch im handbuch!

    PS3 betreibe ich ebenfalls, super bild, blurays sehen klasse aus (empfehle jedoch den digitalen rauschfilter auszustellen sowie den mpeg rauschfilter auf „gering“ zu stellen)

    spielen kann man mit dem monitor ohne einschränkungen, keine nachzieher oder dergleichen

    PIP-funktion (bild in bild) ist eine super sache, so kann man während des surfens noch TV gucken

    5/5 sterne

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. P. Will "Allessammler" sagt:
    65 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Schön und gut, 1. Mai 2011
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Samsung SyncMaster T24A350 61 cm (24 Zoll) Widescreen LED Monitor, Energieeffizienzklasse B (HDTV-Tuner, HDMI, Scart, VGA, Composite, 5ms Reaktionszeit) rose schwarz (Zubehör)

    Der T24A350 war ein brandneues Modell. Er war nicht auf Lager und wurde erst zwei Wochen nach der Bestellung geliefert. Seit einer knappen Woche steht der Monitor nun auf dem Schreibtisch. Elegant, aber nicht imponierend, trotz seiner Größe. 24 Zoll scheinen mir für einen PC-Monitor groß genug, was darüber liegt ist dann doch eher im Hauptberuf Fernsehgerät.

    Ich habe vor dem T24A350 den Samsung BX2431 getestet. Bei dem Monitor gab es zwei Probleme: 1. Kein Sound am Laptop nach der Verbindung per HDMI-HDMI-Kabel. 2. Bei jedem Start der Einstellungssoftware Magic Tune kam die Meldung ‚System neu starten…‘ Auch eine Neu-Installation der letzten Softwareversion von der Samsung-HP änderte daran leider nichts.

    Positiv:

    -Design des Monitors-
    Sehr schöner Bildschirmrahmen. Die Rahmenfarbe verläuft von Schwarz über Braun nach transparent. Dezenter Standfuß ohne auffällige Chrom-Beinchen, nur eine solide schwarze Platte.
    Keine störenden (sichtbaren, hervorstehenden, farbigen, leuchtenden, ‚) Dreh-, Schiebe- oder Druckknöpfe. Die zum Einstellen am unteren Bildschirmrand vorhanden Touch-Flächen erfreuen sensible Finger: sanftes streicheln beantworten sie mit direkter Reaktion (fehlt nur noch, dass sie anfangen zu schnurren). Handfesten Grobmotoriker vermissen evtl. einen kernigen Druckpunkt. Den finden sie auf der Fernbedienung für Sehschwache.

    -Klang-
    Aus dem dünnen Monitorgehäuse kommt ein akzeptabler Sound und Lautstärke gibt es auch genug.

    Negativ:

    -Design der Fernbedienung-
    Meine Vermutung, die Fernbedienung sei aus dem Nokia-Handymuseum entwendet worden, wurde widerlegt durch den einleitenden Satz auf Seite 2 des Quick Guides: ‚Dies ist eine spezielle Fernbedienung für Personen mit eingeschränktem Sehvermögen.‘ Okay, Samsung nimmt also an, wer einen 24 Zoll PC-Monitor braucht, kann schlecht sehen. Vorsorglich sehr fürsorglich. Danke.
    Die Fernbedienung ist ansonsten richtig gut zu bedienen. Wenn sie nur nicht so hässlich wäre…

    -Zubehör-
    Der Monitor brachte viele Kabel mit, die ich nicht brauchen konnte. Das erforderlich HDMI-HDMI-Kabel ist leider nicht dabei. (Mein Laptop hat einen Display Port und einen HDMI-Anschluss.)

    Sonstiges:

    -Solider Standfuß-
    Große Standfläche, guter Halt, da wackelt normalerweise nichts. Die Halterung wird mit zwei Schrauben solide (Metallplatte) am Monitor befestigt. Beim vielen anderen Samsung-Modellen, z. B. BX2431, wird der Fuß nur eingesteckt.

    -Farb-Einstellung-
    Die Werks-Farb-Einstellung hat mich etwas geschockt. Aber Farbe ist nun mal Geschmackssache und irgendwo auf der Welt wird es auch jemanden geben, der die Werkseinstellung gut findet. Und da man es nicht ‚ab Werk‘ allen recht machen kann…
    Das ist ein Teil meiner Einstellungen:
    1. Bild > Bildmodus > ‚Unterhalt.‘
    2. Bild > Bildoptionen > Farbtemperatur: ‚Standard‘
    3. Bild > Bildoptionen > HDMI-Schwarzp.: ‚Gering‘
    Und irgendwo habe ich die Farbe Gelb reduziert, vermutlich über die Grafikchip-Software.
    In meinem Laptop steckt eine On-board-Grafik von Intel. Sobald ich in der Grafikchip-Software einen Klick zu viel mach, z. B. Bildschirmauflösung ändern, grinst mich der beliebte Blue-screen an, oder, auf Deutsch: die Kiste stürzt ab. Aber dafür kann der Monitor nichts.

    -Software-
    Die Software Magic Tune, die bei den Besprechungen anderer Samsung-Monitore oft lobend erwähnt wird, wird bei diesem Modell nicht benötigt. Sie gehört auch nicht zum Lieferumfang und findet sich nicht auf der Samsung-HP im Download-Katalog zu diesem Modell. Alle Einstellungen lassen sich problemlos mit der Fernbedienung vornehmen.

    -Einstellung für die Nutzung als PC-Monitor am HDMI-Anschluss-
    So geht’s: Fernbedienungstaste ‚Source‘ > Auswahl ‚HDMI1/DVI‘ > Fernbedienungstaste ‚Tools‘ > Auswahl ‚Name bearb.‘ > Fernbedienungstaste ‚Enter‘ (die Taste im Mittelpunkt der Pfeiltasten) > Auswahl ‚PC‘ (steht etwas weiter unten) > Fernbedienungstaste ‚Enter‘. Fertig.

    -Wandhalterung-
    Mit einer VESA 75 Wandhalterung kann man den Bildschirm auch an die Wand hängen, was mir nur bei reinem Fernsehbetrieb sinnvoll zu sein scheint. Warum ein Computermonitor höhenverstellbar sein sollte, verstehe ich nicht. Wenn man eine korrekte Sitzposition am Schreibtisch einnimmt, stehen die Monitore von Hause aus in der richtigen Höhe.

    Fazit:
    Sehr gute Darstellung bei der Verwendung als PC-Monitor, nicht ganz so gut bei der Verwendung als Fernseher. Ein besseres TV-Bild gibt es vermutlich bei der Verwendung einer besseren Antenne.
    Eignet sich übrigens hervorragend zur Lektüre der…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Mehr als ich erwartet habe, 16. August 2011
    Rezension bezieht sich auf: Samsung SyncMaster T24A350 61 cm (24 Zoll) Widescreen LED Monitor, Energieeffizienzklasse B (HDTV-Tuner, HDMI, Scart, VGA, Composite, 5ms Reaktionszeit) rose schwarz (Zubehör)

    Nach meiner langen Suche nach einem passenden LED-TV als Ersatz für meine alte Röhre habe ich mit dem Syncmaster nun endlich ein Gerät gefunden, daß meine Anforderungen (fast) vollständig erfüllt.
    Habe das Gerät seit zwei Wochen und bin begeistert. Für mich war vor allem ein gut funktionierender integrierter Medienplayer wichtig, der die gleichen Optionen hat, wie mein SCART-DVB-T Receiver am alten Röhrengerät. Der im Syncmaster nimmt alle gängigen Formate, weißt diese sogar explizit in der auf der Webseite von Samsung einsehbaren Bedienungsanleitung aus, bei anderen getesteten Geräten war das eher ein Glücksspiel. Auch die Wiedergabequalität kann ich nicht bemängeln, selbst HD-Videos werden flüssig und ohne Bildruckeln o.ä. dargestellt. Um lästige Werbung in Videorecorderaufnahmen zu skippen, unterstützt das Gerät gleich drei Optionen – normales Spulen mit bis zu 16facher Geschwindigkeit, eine Time-Skip Funktion, bei der das Video 20 Sekunden vor- oder zurückgedreht wird (bei gehaltener Taste hopst man sogar noch schneller in wenigen Sekunden auch durch die längste Werbung) und die Eingabe des gewünschten Zeitindexes, so daß man an eine Beliebige Stelle im Video springen kann.
    Einziger Nachteil am Videoplayer – im Gegensatz zum TV-Modus, in dem verschiedene Bildskalierungsvarianten zur Verfügung stehen, gibt es im Videomodus nur drei Optionen – Normaldarstellung, Passende Höhe und Breitenzoom. Bei 4:3 Videos, bei mir v.a. klassische TV-Serien, hat man also die Wahl zwischen breiten Gesichtern oder Schwarzen Balken links und rechts. Auch extrabreite Kinoformat-Videos haben dann schwarze Balken oben und unten, diese Einschränkung müsste heutzutage nicht mehr sein, zumal selbst mein Jahre alter Noname-DVB-T Receiver das besser kann.
    Das ist aber das einzige Manko, daß ich bis jetzt entdeckt habe. Überrascht war ich vor allem vom guten Ton, den das Gerät im Vergleich zu anderen Flachfernsehern hat. Verwöhnt von dem guten Klang meiner alten Blaupunkt-Röhre, war der Syncmaster das erste Gerät, daß mich klanglich überzeugt hat, auch wenn man natürlich aufgrund der flachen Bauweise ein paar Abstriche machen muss. Lediglich die geringe Endlautstärke könnte für Personen mit schlechtem Gehör u.U. problematisch sein.
    Das Bild lässt sich über eine Vielzahl von Parametern so genau an die individuellen Bedürfnisse anpassen, daß dort sicher jeder eine für ihn angenehme Einstellung findet, auch wenn die voreingestellten (aber anpassbaren) Modi nicht sehr überzeugen.
    Zur Fernbedienung möchte ich noch sagen, daß ich sie in Ordnung finde, meine Freundin aber deren Größe und Unhandlichkeit bemängelt.
    Auch wenn der DVB-T Empfänger der beste unter den von mir getesteten Geräten ist, fehlt dem Syncmaster die Option, aktive Antennen mit Spannung zu versorgen.
    Da das Gerät aber selbst bei Medienwiedergabe und hoher Displayhelligkeit bei meinen Messungen nie an der 30 Watt-Marke gekratzt hat, ist das Extranetzteil für die Antenneneinspeisung zu vertreten.
    Fazit: Schönes Design, sehr variables Bild, anständiger Ton, multifunktionaler Mediaplayer mit Bildgrößenengpässen, geringer Stromverbrauch.
    Ich würde das Gerät jedem weiterempfehlen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.