News: Philips präsentiert im 1.Quartal 2013 Ultrawide PC-Monitore im 21:9-Format (WQHD-Auflösung)

Gepostet am Dez 23, 2012 in News | Keine Kommentare


Philips plant die Einführung zweier 29 Zoller, die das ungewöhnliche 21:9 Format besitzen. Hintergedanke des außergewöhnlichen Bildverhältnisses ist die besondere Funktion, dass mehrere Bildquellen gleichzeitig eingesetzt werden können. Dieses Feature ermöglicht eine ganze Reihe von Anwendungen vor Allem in der Industrie, Medizin und CAD. Damit die verschiedenen Bildquellen vernünftig dargestellt werden können sind 2560×1080 Pixel vorhanden. Für das Ultra-Wide-HD-Verhältnis wird ein AH-IPS Panel verbaut.

Dabei ist geplant einen Consumer- und einen Profi-PC-Monitor zu präsentieren. Die Monitore werden für alle grafischen Anwendungen geeignet sein. Das PLS-Display bietet eine hohe Detailgenauigkeit sowie eine sehr gute Farbechtheit, was es perfekt solche grafischen Arbeiten macht. Der Profi-Monitor von Philips wird eine Webcam integriert haben, um Teamarbeit zu erleichtern.

Das neue 21:9-Format ermöglicht viele neue Anwendungen und vor Allem die Anschlussmöglichkeit von zwei Quellen gleichzeitig ist sehr praktisch. Daher werden die Monitore sicher genug Abnehmer finden. Wobei der Preis, der noch nicht feststeht, entscheiden wird, wie groß die Verbreitung sein wird. Profis werden die Monitore lieben aber gerade für Privatanwender wird die Preisgestaltung entscheidend sein. Daher heißt es abzuwarten, wie sich die europäische Markteinführung im ersten Quartal 2013 gestaltet.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.